Dorfbegegnungsstätte wird saniert

Zurzeit wird die Begegnungsstätte energetisch saniert. Die Maßnahme wird von der Aktiv Region gefördert. “Uns liegt der Zuwendungsbescheid vor, wir erhalten 145 000 Euro Fördermittel”, teilt Bürgermeister Heino Roßmann mit. Neben der Erneuerung der Fenster und Türen, ist eine Dämmung der Fassade von 14 bis 16 Zentimeter vorgesehen. Die bisherige Gasheizung soll durch eine Pellets Heizung ersetzt werden. Da die Gesamtkosten mit 230 000 Euro veranschlagt werden, kommen auf die Gemeinde enorme Kosten zu. Diese werden nicht aus der Rücklage genommen, sondern per Kredit finanziert.

20130703_19233220130722_112500